Karriere und Netzwerk

Karriere bei Schmerzmedizin Berlin

Wie wir arbeiten

Wir sind ein gemischtes Team: Nicht nur verschiedene Professionen und Geschlechter, sondern auch Menschen aus allen Altersgruppen und verschiedenen Glaubensrichtungen arbeiten bei uns Hand in Hand. Wir fühlen uns überwiegend sehr wohl miteinander - und das ist auch eine wichtige Voraussetzung, um für unsere Patienten ein "Wohlfühlklima" in unserem Haus zu erzeugen.

Einmal im Jahr gehen wir auf Reise: Unsere "Klassenfahrt" führt uns für ein Wochenende zusammen. Dabei haben wir schon Filme gedreht, Tanz-, Cocktail- und Zauberkurse durchgeführt, eine abendfüllende Show produziert oder auch mal nachts im Wald eine Schatzsuche veranstaltet. Wir waren Feuerschlucker, Artisten und Jongleure, aber auch Stadtbesichtiger, Wanderer auf Hiddensee und Saunabadende in Brückentinsee. Diese gemeinsamen Erlebnisse zeigen uns unsere seelische Verwandtschaft, aber auch unsere Unterschiede. Wir haben gemeinsam große Bilder gemalt und natürlich viel gesungen: Den ersten Abend verbringen wir stets am Lagerfeuer mit Glühwein und Gitarren. 

Weihnachtsfeiern, Bowlingabende und ein wechselnd besuchter Stammtisch - auch das sind Elemente unserer gesellschaftlichen Existenz, die über eine berufliche Zusammenarbeit hinausgeht.Viele Jahre hatten wir eine "Kapelle Schmerzfrei" unter der Leitung von Torsten Riemann. Wir haben sogar bei "Schmerzfrei Records" eine CD produziert. Wir begrüßten unsere Patienten als Gäste bei großen Veranstaltungen in der Feuerwache und in der Wabe im Prenzlauer Berg. Ein von uns organisierter "Patientenchor" nutzte die Chance einer Revanche und gab ebenfalls ein Konzert nach einjähriger Probe.

In unserem Haus existieren Fallkonferenz, Schmerzkonferenz, Qualitätszirkel und Weiterbildungen auf verschiedensten Ebenen. Wir besuchen nationale und internationale Kongresse, hospitieren bei anderen und bilden uns ständig fort.

Wir betrachten alle diese Aktivitäten als Bestandteil einer Team-fördernden Atmosphäre, die eine wichtige Grundlage unserer humanistischen Überzeugung ist.

Denn nur, wer gut zu sich selbst ist, kann auch gut zu anderen sein.

Netzwerk und Partner

 

 

 

 

Lehrpraxis der Charité

Weiterführende Informationen zu Schmerzmedizin